header2

Öffnungszeiten

Meine Öffnungszeiten

Montag + Donnerstag
7.30-14.00 Uhr

Dienstag + Freitag:
13.00-19.00 Uhr

Mittwoch
7.30-10.00 Uhr

und nach Vereinbarung
Hier finden Sie interessante Neuigkeiten aus meiner Praxis und die Termine meiner Informationsabende:
Schnupfen, Husten, Heiserkeit - viele leiden unter diesen unangenehmen Symptomen vor allem in der kalten Jahreszeit. Oft setzen sich die Symptome fest und verschwinden erst, wenn es wärmer wird.
Pflanzliche oder homöopathische Mittel können die Krankheitsdauer jedoch wesentlich verkürzen. Sie regen Ihr körpereigenes Immunsystem an, damit es mit den Erregern schneller fertig wird.
Bei Interesse können Sie sich gerne in meiner Praxis melden.

Ihre Heilpraktikerin Susanne Hämmerle
Aus aktuellem Anlass weise ich darauf hin, dass ich als Heilpraktikerin auf Grund des Infektionsschutzgesetz mit Coronaviren infizierte Personen nicht behandeln darf.
Ansonsten bleibt die Praxis geöffnet. Ich achte auf erhöhte Hygiene. Bitte tragen Sie eine Maske.
Zur Vorbeugung einer Infektion gibt es verschiedene, naturheilkundliche Anwendungen, die ich in meiner Praxis anbiete. Ein Garant für eine Immunität gibt es dabei jedoch nicht.

Sie können sich gern per Email oder unter "Anmelden" über das Kontaktformular bei mir melden, wenn Sie näheres erfahren möchten.
Da ich zur Zeit die Praxis allein bediene, kann ich telefonische Anfragen nur begrenzt entgegen nehmen.

Bleiben Sie gesund!

++ Anmeldung ++
Vielen machen im Frühjahr und Sommer die Pollen zu schaffen. Sie sind froh, wenn dann die Zeit der Blüten vorbei ist und denken erst wieder an ihre Allergie, wenn im Frühjahr der Hasel blüht. Doch sollten Sie gerade jetzt im letzten Jahresviertel vorbeugen.
Mit einer Sanguis-Eigenblutbehandlung gepaart mit einer Ernährungsumstellung könnte Ihnen der Heuschnupfen im nächsten Jahr erspart bleiben.

Vereinbaren Sie gleich online einen Termin für ein Beratungsgespräch oder melden Sie sich hier an.




Hinweis:
Weitere Infos finden Sie unter Stoffwechselfunktionstest/Ernährungsplan und Sanguis Eigenbluttherapie